Husten ist eines der lästigen Symptome und ein Grund für jemanden, zum Arzt zu gehen. Obwohl beeindruckt, kann milder, anhaltender Husten Ruhe und Aktivität beeinträchtigen.

Darüber hinaus kann anhaltender Husten aufgrund wiederholter Muskelzüge auch Brustschmerzen verursachen. Längerer Husten sollte auch auf Ursachen untersucht werden, um das richtige Medikament in Übereinstimmung mit der Ursache bereitzustellen.

Vor uns teilen Lassen Sie uns zunächst über die Ursachen und die Behandlung von Husten sprechen. Husten ist die Reaktion des Körpers, wenn er den Atemwegen von außen ausgesetzt ist.

Tatsächlich hat unsere Atemwege mehrere Filter in Richtung der Luft, die in den Körper eintritt. Angefangen vom Nasenhaar bis zur Hustenreaktion, die dazu dient, weniger saubere Substanzen zu entfernen. Manchmal tritt diese Hustenreaktion bei Kindern und Eltern nicht optimal auf.

Wenn wir glauben, dass die Ursache des Hustens lediglich eine Infektion ist, stellt sich heraus, dass es andere Dinge gibt, die selbst Husten verursachen können. Tatsächlich sind die meisten Ursachen für Husten bei Kindern und Erwachsenen Virusinfektionen.

Einige dieser Infektionen können, obwohl selten, auch durch Bakterien verursacht werden. Husten kann jedoch auch durch eine allergische Reaktion auf Allergene in unserer Umgebung verursacht werden. Dies kann auch durch das Vorhandensein von Magensäurerückfluss verursacht werden. Daher wird die gute Ursache für Husten von einem Arzt untersucht, um die richtige Behandlung zu erhalten.

Woran erkennt man Husten mit verschiedenen Ursachen?

In der Regel aus dem Muster von Husten gesehen. Diese Art von Husten müssen wir mit trockenem Husten und Schleimhusten unterscheiden. Darüber hinaus sind auch Begleitsymptome wie Fieber zu beobachten. Auch Übertragungsquellen in der Umwelt, wie Wohnungen, Schulen und Büros, müssen bewertet werden.

Denn die Übertragung von Atemwegsinfektionen kann durch Luftkontakt um den Patienten erfolgen. Längerer Husten (mehr als 2-3 Monate) muss ebenfalls untersucht werden, um festzustellen, ob eine Lungeninfektion vorliegt, die durch bestimmte Symptome verstärkt wird, von denen eines der Gewichtsverlust ist. Eine Lungeninfektion ist eine Lungenerkrankung, die oft als Tb (Tuberkulose) bezeichnet wird.

Um herauszufinden, andere Ursachen, wie Allergien und Reflux, in der Regel von Allergenen und anderen Symptomen der Magensäure begleitet. Darüber hinaus ist der bestehende Husten in der Regel langanhaltend (chronischer Husten).

Für die Behandlung von Husten stellen wir natürlich Medikamente entsprechend der Art des Hustens zur Verfügung. Bei trockenem Husten werden in der Regel Mittel zur Unterdrückung der Hustenreaktion verabreicht. Beim Husten von Schleim wird normalerweise ein Sputumverdünner verabreicht, um den Schleim auszutreiben.

Bei Kindern wird eine Hustenunterdrückungsreaktion nicht empfohlen, da die auftretende Hustenreaktion immer noch nicht optimal ist. Wenn Sie eine bakterielle Infektion haben, werden Antibiotika gegeben. Bei Husten aufgrund von Allergien können Antihistaminika verabreicht werden. Während der Husten aufgrund von Reflux kann ein Magensäuresuppressivum gegeben werden.

Was kann zu Hause gegen Husten getan werden?

Obwohl es einfach erscheint, genug Wasser zu trinken, ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Behandlung von Virusinfektionen. Der Körper bekämpft Virusinfektionen innerhalb von 4-5 Tagen. Während dieser Heilungsphase benötigt der Körper ausreichend Flüssigkeit. Ausreichend Wasser zu trinken bietet auch Komfort für Hustenpatienten.

Honig ist eine von der Indonesian Pediatrician Association (IDAI) empfohlene Husten-Therapie, die ab einem Jahr verabreicht werden kann. Honig ist nützlich als Entzündungshemmer und Immunität für die Heilung.

  • Reinigen Sie die Allergenquelle

Stellen Sie bei allergischem Husten sicher, dass der Staub in verschiedenen Ecken des Hauses gereinigt wurde. Das Wechseln der Bettwäsche und das Reinigen der Klimaanlage können ebenfalls dazu beitragen, den Staub im Haus zu reduzieren.

Bei Husten aufgrund von Reflux können Änderungen des Lebensstils, z. B. Gewichtsverlust (bei chronischen Hustenanfälligen mit übermäßigem Gewicht und Übergewicht) und Schlafen mit einem hohen Kopfkissen, dazu beitragen, Husten aufgrund erhöhter Magensäure zu verhindern.

Husten ist eines der lästigen Symptome und ein Grund für jemanden, zum Arzt zu gehen. Obwohl beeindruckt, kann milder, anhaltender Husten Ruhe und Aktivität beeinträchtigen.

Darüber hinaus kann anhaltender Husten aufgrund wiederholter Muskelzüge auch Brustschmerzen verursachen. Längerer Husten sollte auch auf Ursachen untersucht werden, um das richtige Medikament in Übereinstimmung mit der Ursache bereitzustellen.

Vor uns teilen Lassen Sie uns zunächst über die Ursachen und die Behandlung von Husten sprechen. Husten ist die Reaktion des Körpers, wenn er den Atemwegen von außen ausgesetzt ist.

Tatsächlich hat unsere Atemwege mehrere Filter in Richtung der Luft, die in den Körper eintritt. Angefangen vom Nasenhaar bis zur Hustenreaktion, die dazu dient, weniger saubere Substanzen zu entfernen. Manchmal tritt diese Hustenreaktion bei Kindern und Eltern nicht optimal auf.

Wenn wir glauben, dass die Ursache des Hustens lediglich eine Infektion ist, stellt sich heraus, dass es andere Dinge gibt, die selbst Husten verursachen können. Tatsächlich sind die meisten Ursachen für Husten bei Kindern und Erwachsenen Virusinfektionen.

Einige dieser Infektionen können, obwohl selten, auch durch Bakterien verursacht werden. Husten kann jedoch auch durch eine allergische Reaktion auf Allergene in unserer Umgebung verursacht werden. Dies kann auch durch das Vorhandensein von Magensäurerückfluss verursacht werden. Daher wird die gute Ursache für Husten von einem Arzt untersucht, um die richtige Behandlung zu erhalten.

Woran erkennt man Husten mit verschiedenen Ursachen?

In der Regel aus dem Muster von Husten gesehen. Diese Art von Husten müssen wir mit trockenem Husten und Schleimhusten unterscheiden. Darüber hinaus sind auch Begleitsymptome wie Fieber zu beobachten. Auch Übertragungsquellen in der Umwelt, wie Wohnungen, Schulen und Büros, müssen bewertet werden.

Denn die Übertragung von Atemwegsinfektionen kann durch Luftkontakt um den Patienten erfolgen. Längerer Husten (mehr als 2-3 Monate) muss ebenfalls untersucht werden, um festzustellen, ob eine Lungeninfektion vorliegt, die durch bestimmte Symptome verstärkt wird, von denen eines der Gewichtsverlust ist. Eine Lungeninfektion ist eine Lungenerkrankung, die oft als Tb (Tuberkulose) bezeichnet wird.

Um herauszufinden, andere Ursachen, wie Allergien und Reflux, in der Regel von Allergenen und anderen Symptomen der Magensäure begleitet. Darüber hinaus ist der bestehende Husten in der Regel langanhaltend (chronischer Husten).

Für die Behandlung von Husten stellen wir natürlich Medikamente entsprechend der Art des Hustens zur Verfügung. Bei trockenem Husten werden in der Regel Mittel zur Unterdrückung der Hustenreaktion verabreicht. Beim Husten von Schleim wird normalerweise ein Sputumverdünner verabreicht, um den Schleim auszutreiben.

Bei Kindern wird eine Hustenunterdrückungsreaktion nicht empfohlen, da die auftretende Hustenreaktion immer noch nicht optimal ist. Wenn Sie eine bakterielle Infektion haben, werden Antibiotika gegeben. Bei Husten aufgrund von Allergien können Antihistaminika verabreicht werden. Während der Husten aufgrund von Reflux kann ein Magensäuresuppressivum gegeben werden.

Was kann zu Hause gegen Husten getan werden?

Obwohl es einfach erscheint, genug Wasser zu trinken, ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Behandlung von Virusinfektionen. Der Körper bekämpft Virusinfektionen innerhalb von 4-5 Tagen. Während dieser Heilungsphase benötigt der Körper ausreichend Flüssigkeit. Ausreichend Wasser zu trinken bietet auch Komfort für Hustenpatienten.

Honig ist eine von der Indonesian Pediatrician Association (IDAI) empfohlene Husten-Therapie, die ab einem Jahr verabreicht werden kann. Honig ist nützlich als Entzündungshemmer und Immunität für die Heilung.

  • Reinigen Sie die Allergenquelle

Stellen Sie bei allergischem Husten sicher, dass der Staub in verschiedenen Ecken des Hauses gereinigt wurde. Das Wechseln der Bettwäsche und das Reinigen der Klimaanlage können ebenfalls dazu beitragen, den Staub im Haus zu reduzieren.

Bei Husten aufgrund von Reflux können Änderungen des Lebensstils, z. B. Gewichtsverlust (bei chronischen Hustenanfälligen mit übermäßigem Gewicht und Übergewicht) und Schlafen mit einem hohen Kopfkissen, dazu beitragen, Husten aufgrund erhöhter Magensäure zu verhindern.

Leave a Reply